ÖVG – Jour Fixe

Einladung zum

GESTALT - Salon

Buchpräsentation von Perls, Frederick (2020) Psychopathology of Awareness. An unfinished and unpublished manuscript from the main founder of gestalt therapy. (Eds. Jean-Marie Robine & Charles Bowman)

Donnerstag, 25. Februar 2021

Zeit: 19:30

online via ZOOM, Anmeldung unter office(at)oevg-gestalt.at
Nach Anmeldung werden vor der Veranstaltung die Zugangsdaten zugesandt.

Moderation: Andreas Weichselbraun
ReferentInnen: Beatrix Wimmer, Kathleen Höll, Thomas Schön & Nancy Amendt-Lyon

Lange gab es Mutmaßungen, dass Fritz Perls, Mitgründer der Gestalttherapie, ein unfertiges Manuskript hinterlassen hat, als er 1970 starb. Einige von uns wussten sogar den Titel des Manuskripts, “Psychopathology of Awareness“, aber niemand schien es finden zu können. Auf verschlungenen Wegen entspann sich die Entdeckungsgeschichte des Manuskripts, das Licht auf die letzten theoretischen Beiträge von Perls wirft. Herausgeber Jean-Marie Robine (Frankreich) und Charles Bowman (USA) haben dazu eigene Kommentare verfasst. Darüber hinaus haben sie eine Reihe von anderen dazu eingeladen, ihre Resonanz auf Perls‘ Text zum Ausdruck zu bringen. Dieser Autorenkreis ist in der Gestaltgemeinschaft dafür bekannt, die theoretische und klinische Weiterentwicklung der Gestalttherapie zu fördern und die Reichhaltigkeit von Perls‘ Werk zu beleuchten: Robert Resnick, Michael Vincent Miller, Peter Philippson, Jack Aylward, Bernd Bocian, Nancy Amendt-Lyon, Peter Cole, Myriam Munoz Polit, und Rezeda Popova.
Die ReferentInnen werden Perls' Textfragment und einige der Kommentare vorstellen, untereinander diskutieren und abschließend das Publikum zur Diskussion einladen.

Das Buch kann auf der Website des Verlags bestellt werden:
zur Buchbestellung



Einladung zum

GESTALT - FORUM

Die ÖVG – Österreichische Vereinigung für Gestalttherapie - die anerkannte Nationale Organisation in der Europäischen Vereinigung für Gestalttherapie – möchte die Möglichkeit zu einer breiten Diskussion unter GestalttherapeutInnen über Institutsgrenzen hinweg schaffen. Wir stellen uns ein öffentliches Forum vor, das die Möglichkeit bietet AbsolventInnen und KandidatInnen verschiedener Institute vertieft kennen zu lernen.
Inhaltlich geht es uns um einen fortlaufenden Diskussionsprozess von Themen, die zum aktuellen Zeitpunkt als relevant empfunden werden. Und zwar sowohl für die Praxis im engeren Sinne als auch für die Passung von Praxis, Leben und politischen Verhältnissen.

Nächstes Treffen:

vorläufig ausgesetzt wegen mangelnder, pandemiebedingter (?), Nachfrage

Organisation und Kontakt:

Egon Urban,
egon.urban(at)oevg-gestalt.at